Mittwoch, 16. April 2014



Ostersäckchen für die kleinen Menschen.


Montag, 14. April 2014



Zweimal Jeans.
Einmal mit Katze.
Einmal mit Anker.


Seit meine Tochter selber liest bin ich stets auf der Suche nach Erstlesebüchern mit grosser Schrift, die nicht unbedingt direkt die Intelligenz meines Mädchens beleidigen.
Erstmal war ich etwas genervt von bergeweise Klischee-Mädchen und Klischee-Jungs Büchern die da so angeboten werden.
Mädchenerstlesebücher sind rosa und haben Prinzessinen, Pferde, Feen und Einhörner zum Thema. Jungserstlesebücher sind nicht rosa und haben Piraten, Ritter und Fussballthemen. Die Geschichten sind insgesamt dann so... ähm.. ja... weniger gehaltvoll.
Umso mehr habe ich mich heute im Buchladen gefreut. Und direkt zugeschlagen. Hier sind schliesslich Schulferien und meine Tochter hat sich soeben mit der Nachbarsfamilie zum Campingplatz aufgemacht. 
Ganz oben rechts "Wer ist hier der Chef?" eine besondere Empfehlung von mir. Keine grossen Buchstaben :-) dafür Philosophie für alle. Und schön gestaltet noch dazu!

(den ersten Band der Schule der magischen Tiere gibt es übrigens grade zur Einführung in Deutschland für 3,99. Ein echtes Bücher-Schnäppchen finde ich.)

Freitag, 11. April 2014


Ich habe den neuen Jerseyrockschnitt von der Erpsenprinzessin probegenäht.
Die Räubertochter liebt den Rock! 

(und ich die Schnitte von der Erpsenprinzessin. Gut gradiert. Passt meinen Kindern. Nähen ohne mich über den Schnitt ärgern zu müssen. Freut mich immer sehr)

Donnerstag, 10. April 2014

Mittwoch, 9. April 2014


MeMadeMittwoch bei mir heute.

Ich zeige heute den Rock den ich am Wochenende genäht habe. Der Kerl war beruflich im Ausland und ich hatte 4 Krimi-Abende zu füllen. Aufgenommene Tatorte gucken geht nicht ohne nebenbei zu nähen. Irgendwo muss die Spannung ja hin.
Ich habe eine Amy genäht, die ich schon lange so im Kopf hatte. Für den Frühling/Sommer brauche ich noch 2-10 gut sitzende, nicht-jersey-Röcke und da kam mir der Schnitt  mit der Kellerfalte grade recht. Sieht so schön ordentlich aus. Ich mag Kellerfalten.



Die Bilder entsprechen nicht dem, was ich sonst so gerne zeigen würde. Der Selbstauslöser und ich wir üben noch miteinander. (Und das Licht, das Licht.. gestern wars so schön hier in Berlin...zwischendurch wenigstens. Heute versteckt sich die Sonne hinter den Wolken)
Das geübte Nähnerd-Auge sieht gleich das Reissverschlussproblem. Ich hatte nur einen "falschen" da. Und hab ihn trotzdem verarbeitet weil ich grad so nen Flow hatte, in dem ich dachte: mich hält nix auf den Rock jetzt fertig zu machen, auch nicht der falsche Reissverschluss!
Nu wirft der nach längerem Tragen leider Wellen. 
Mal sehen ob ich den nochmal trenne. Denn Reissverschlüsse-einnähen ist nu nicht meine Lieblingsaufgabe. 
Alles zusammen freu ich mich aber das der Schnitt ganz gut sitzt. Eine Amy aus Jeans? Vielleicht das nächste Projekt. Mal sehn.

Amy genäht aus dunkelblauem Baumwollstoff, rote Paspel, gefüttert, seitlicher Reissverschluss



Freitag, 4. April 2014



Für Juhle. Ein bisschen Sommer im Herzen!